Über mich

Isabell Lütkehaus ist Mediatorin (BM, BAFM), Rechtsanwältin, Supervisorin und Coach (DGSv), im beruflichen Kontext (Führungskräfte, Leitung, Teams, Mitarbeiter) und privaten Umfeld (Familien, Eltern, Paare).Als Mitgründerin und Geschäftsführerin der britischen Beratungs- und Vermögensverwaltungs-Boutique Portelet lebte und arbeitete sie in London, Singapur, Shanghai, Mumbai und Zürich. Schwerpunkte ihrer Tätigkeit lagen in der Begleitung von mittelständischen europäischen Unternehmen bei grenzüberschreitenden Investitionen. In ihrer Zeit in Zürich leitete sie die Geschäftsführung der dortigen Niederlassung als Technology Scout für Family Desks, die als Geldgeber von Startups und mit Venture Capital finanzierten Unternehmen dienten. Neben dem strukturierten Business Development führte Isabell über zwölf Jahre den Personal- und den Marketingbereich von Portelet.

Nach ihrer Rückkehr nach Deutschland in 2004 gründete Isabell Lütkehaus die KonsensKanzlei Berlin mit Fokus auf Mediation, Supervision und Coaching im betrieblichen sowie privaten Umfeld. Ihre Schwerpunktthemen sind zum einen Konflikte in (Geschäftsführungs-)Teams, Gesellschaften, und im Rahmen von Unternehmensnachfolge zum anderen Verbesserung/Entwicklung von Business Development, Zusammenarbeit und Verhandlungsgeschick. Familien und Paare unterstützt sie dabei, bei Veränderung der Strukturen (Trennung, Krankheit, Todesfall) einvernehmlich und eigenverantwortlich gute Lösungen für die Zukunft zu finden. Als Rechtsanwältin bietet sie Trennungs- und Scheidungsbegleitung sowie die Vorbereitung und Gestaltung von Elternvereinbarungen und Eheverträgen an.

Darüber hinaus gibt Isabell Lütkehaus ihre Erfahrung und ihr Wissen weiter und leitet Seminare und Workshops für Führungskräfte, Mitarbeiter und Team sowie Fortbildungen zu den Themen Mediation, Teamentwicklung, Coaching, Supervision, Verhandlungsführung und Kommunikation.

Ihre Vision sind eigenverantwortliche, mutige Menschen, die sich – gerade auch in schweren Situationen – auf ihre Stärken besinnen, Verantwortung übernehmen und Handlungsmöglichkeiten erkennen. Ihre Mission besteht darin, mit Liebe, Mitgefühl und Wertschätzung andere Menschen zu verstehen, zu ermutigen, sie bei der Orientierung zu unterstützen, und ihnen dadurch zusätzliche Wege und Möglichkeiten aufzuzeigen.
Die Kombination aus solidem juristischem Know How, der eigenen Industrieerfahrung und der fundierten Methodenkenntnis sind dabei hilfreich. Mandanten schätzen ihre schnelle Auffassungsgabe, ihr Einfühlungsvermögen, ihr systemisches wie systematisches Vorgehen sowie nicht zuletzt ihren Humor.

Im Herbst erscheint bei CHBeck ihr Buch: Guter Umgang für Eltern und Kinder; Ein Ratgeber bei Trennung und Scheidung – vorzubestellen im Beck-Shop.